«Schönheitswahn mit dickem Ende»

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressestimmen

Grimminell. Ein Märchen. «Unter Leitung von Angelika Wagner verlegen ein Dutzend junge Leute im Alter von 16 bis 18 Jahren die Märchen der Brüder Grimm in die Gegenwart. Motive aus „Schneewittchen“, „Rotkäppchen“, „Der gestiefelte Kater“ und „Rumpelstilzchen“ werden zu einer unglaublich komischen und dramaturgisch ausgefeilten Geschichte verflochten. (…) Da werden die alten Rollenbilder schon mal auf aktuellen Stand gebracht. Hier wird keine Prinzessin mehr verschachtert, sondern ein Prinz, den Mutti an die Kette legt. Und dieser Königin gilt als Schönheitsorakel auch nicht mehr das Spieglein, Spieglein an der Wand, sondern ihr Selfie-Handy. Wenn diese Königin nicht der wahre Albtraum ist: […]

Grimminell. Ein Märchen. (Stückentwicklung, 2018)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Jugendclub, Projekte

Märchen mit dem Theaterspielclub 16+ im Kiesel K42 in Friedrichhafen Einst lebten zwei Jungen, die als Zwillinge geboren waren. Der eine war lustig, aufgeweckt und gutmütig, der andere grimmig, nörgelnd und undankbar. Dennoch waren sie die besten Freunde. Trotz aller Unterschiede teilten sie eine große Gemeinsamkeit: das Geschichtenerzählen! Ihre Fantasie reichte meilenweit und ihre verschiedenen Einfälle ergänzten sich so perfekt, dass kein Geschichtenerzähler sich an ihnen messen konnte. Jetzt wollen es die beiden noch einmal wissen! Ein einziges Märchen, lange verschollen und unbekannt, haben sie noch nicht erzählt: Der Höhepunkt ihres bisherigen Schaffens! Ein wildes Märchen über Freiheit, Reformation und […]

Hier kommt Kurt (Stückentwicklung, 2017)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Jugendclub, Projekte

Die Heaven ´n´ Earth Company muss sich einer neuen Herausforderung stellen. Ihr Chef Kurt hat eine ganz außergewöhnliche Idee: Er will die Welt erschaffen! Seine Mitarbeiter stehen vor bedeutenden Entscheidungen. Regelmäßig versuchen sie, es ihrem Kurt recht zu machen – Chaos ist vorprogrammiert. Dieses Stück wurde weitere viermal gezeigt, jeweils vor ausverkauftem Haus!

«rasant und energiegeladen» – Jugendspielclub 16+ feiert mit „Hier kommt Kurt“ Premiere

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressestimmen

Hier kommt Kurt «Für die Aufführung des Stücks „Hier kommt Kurt“ hat der Jugendspielclub 16+ im Kiesel in Friedrichshafen riesen Applaus des Publikums erhalten. Auf der Bühne geht die Post ab, denn in Kurts Himmel – seiner Firma „Heaven’n’earth“ – ist so einiges durcheinandergeraten. (…) Die Zuschauer sind von Anfang an hellwach und aufmerksam. Kein Wunder! Das Stück hat kaum begonnen, als es auch schon von 0 auf 100 beschleunigt und seine eigene Regisseurin erschießt. „Können wir jetzt bitte machen, was wir wollen?“, fordert der Täter die anderen Mitspieler auf. „Hier kommt Kurt“ titelt die aktuelle Produktion des Jugendspielclubs 16+, […]

„Lauf, Leben, lauf!“ (Stückentwicklung, 2016)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Jugendclub, Projekte

Es geht um Träume und um das Leben in der neuen Produktion des Theaterspielclubs 13+. Träume sind etwas Wunderbares. Oder nicht? Wollen wir wirklich das erleben, was wir uns erträumen? Was wollen wir überhaupt erleben und was auf gar keinen Fall? Wie leben und erleben wir etwas, wovor haben wir Angst und woraus schöpfen wir Hoffnung? Innerhalb eines halben Jahres erarbeitete der Theaterspielclub 13+ unter der Leitung von Angelika Wagner diese neue Inszenierung. Ein Stück Leben auf der Bühne. Hochspannend, tieftraurig und irre lustig!

«leidenschaftliche Spielfreude» – „Lauf, Leben, lauf!“ im Kiesel K42

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressestimmen

«Wer genau hinsieht und gut zuhört, der kann in diesem Stück vielleicht sogar etwas über sich selbst lernen. Was man auf jeden Fall lernen wird, ist, wie es um die Hoffnungen, Wünsche und Ängste von Teenagern steht, denn „Lauf, Leben, Lauf!“ ist eine Eigenproduktion des Theaterspielclubs 13+, der sich in diesem Jahr genau mit diesen Themen auseinandersetzt. (…) Auf Basis eines Schreibworkshops, durch Rollenspiele und Diskussionen wurden die Szenen entwickelt. Keine leichte Aufgabe für 15 Individuen, aber die leidenschaftliche Spielfreude, mit der die Jugendlichen das Stück auf die Bühne des Kiesels im K 42 bringen, und die authentische Sprache zeigen, […]

«tief beeindruckend» – „Frei sein“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressestimmen

Frei sein (Stückentwicklung, 2015) «Unter Leitung von Theaterpädagogin Angelika Wagner haben sich die neun Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren innerhalb eines halben Jahres ihre Rollen „selbst auf den Leib geschrieben”. Mehr als die Hälfte von ihnen spielt zum ersten Mal mit. Für sie ist es eine ganz neue Erfahrung, ein Theaterstück aus der Improvisation heraus zu entwickeln und zu entdecken: „Es funktioniert!” Das Ergebnis ist nicht nur bühnenreif, sondern tief beeindruckend.» Andrea Büchner, Südkurier, 9. Mai 2015

„Frei sein“ (Stückentwicklung, 2015)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Jugendclub, Projekte

Am letzten Schultag war allen klar, dass dieser Sommer unvergesslich werden würde: Sie würden frei sein! Coole Dinge erleben, Spaß haben, das Leben genießen. Sie alle zusammen! Doch dann verlaufen die ersehnten Wochen doch anders als erwartet… Neun Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren entwickelten zusammen mit mir über ein halbes Jahr selbständig dieses Stück zum Thema Freiheit.  

„Morgenstund‘ hat Tod im Mund“ (Stückentwicklung, 2013)

Veröffentlicht Veröffentlicht in Jugendclub, Projekte

Zwölf völlig unterschiedliche Menschen treffen in einer einsamen Hütte in den Bergen aufeinander. Sie wurden ausgewählt, um an einem einwöchigen Experiment teilzunehmen, an dessen Ende eine hohe finanzielle Belohnung winkt. Der Veranstalter will in diesem Experiment das Zusammenleben der Menschen auf kleinstem Raum und unter erschwerten Bedingungen testen. Was die Teilnehmer nicht wissen können, ist, dass dieses Projekt sie vor die größte Herausforderung ihres Lebens stellen wird! Ein Psychothriller des Jugendclubs unter der Leitung von Geli Wagner.

«Eines gleich vorweg: Hingehen!» – „Sind wir nicht alle ein bisschen… oder was dahinter steckt“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Pressestimmen

Sind wir nicht alle ein bisschen… oder was dahinter steckt « Eines gleich vorweg: Hingehen! Bedrohlich, beklemmend, lustig und wunderschön. Mit großem Talent haben die Schauspieler des Jugendclubs 2 am Samstagabend die Premiere von „Sind wir nicht alle ein bisschen… oder was dahinter steckt“ aufgeführt. Unter der Leitung von Angelika Wagner ist der Gruppe eine großartige Produktion gelungen.» Valerie Gerads, Schwäbische Zeitung, 2. Juli 2012